Spielraum

Spielraum wurde Ende 2006 an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln (seit 09/2015 TH Köln) eingerichtet und entwickelte sich schnell zu einer pädagogisch orientierten Einrichtung, die sich darauf konzentriert, bundesweit Wissen über Computer- und Videospiele aufzubauen und zu vertiefen.

Spielraum versteht sich dabei als kompetenter Diskussionspartner und Vermittler zwischen den Spielinteressen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und den Sorgen, Bedenken und Einschätzungen von Erziehenden.

Ziel von Spielraum ist es, einen Beitrag zur Entwicklung der Medienkompetenz von Eltern, Lehrern und Pädagogen in Hinblick auf Computer- und Videospiele zu leisten und diese in die Lage zu versetzen, Heranwachsende zu einem angemessenen Umgang mit Bildschirmspielen anzuleiten.

Das Projekt geht zurück auf eine gemeinsame Initiative des Instituts für Medienforschung und Medienpädagogik der Fachhochschule Köln sowie der Unternehmen Electronic Arts Deutschland und Nintendo Deutschland. Electronic Arts und Nintendo unterstützen das Institut finanziell.

Spielraum ist eine feste Institution, die seit vielen Jahren maßgeblich den medienpädagogischen Diskurs im Kontext Computer- und Videospiele mit strukturiert und gestaltet.


Aktuelle Projekte von Spielraum:

Kontakt
   Zurück zur Übersicht